Wär gloubt scho a Geischter?

Uschi Schilling

Übersetzung: Franziska Meuwly

4 M / 4 W

120 Min

1 Bühnenbild


Eva erfährt nach dem tödlichen Autounfall ihres langjährigen Lebensgefährten, dass dieser ein Frauenheld war. Ihr ganzes Vermögen hat sie in Thomas‘ Firma gesteckt, leider ohne dies schriftlich festhalten zu lassen. Nun wird sie verdächtigt beim Unfall nachgeholfen zu haben. Erbschleicher rennen die Tür ein und Thomas erhält als Geist die Chance alles zu bereinigen.

 

Mindestgebühr pro Aufführung: CHF 120.-

Download
Leseprobe
Waer gloubt scho a Geischter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 330.1 KB